Roulette Tipps und Tricks

|

Roulette TippsMit Roulette hat ja fast jeder schon irgendwelche Erfahrungen gemacht. Diese können gut oder schlecht sein – je nachdem, wie intensiv man sich als Spieler mit dem Klassiker beschäftigt hat. Vielen fällt es allerdings schon schwer, überhaupt in die Materie einzusteigen. Die Sorge, dass Roulette zu kompliziert sein könnte, ist zwar nicht unbedingt begründet, beschäftigt aber dennoch so manchen, der sich schon mal in einer Spielbank oder einem Online Casino aufgehalten und sich der Einfachheit halber lieber mit Spielautomaten beschäftigt hat. Zunächst gilt grundsätzlich: Regeln lernen und verinnerlichen. Wer weiß, welche Wetten bei Roulette möglich sind, der hat bereits die halbe Miete und kann sich im Anschluss mit verschiedenen Strategien befassen, die mal mehr und mal weniger hilfreich sind. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch einige wertvolle Roulette Tipps und Tricks mit auf den Weg zu geben. Durch sie können wir euch vielleicht den „Respekt“ vor dem alten königlichen Spiel nehmen, denn letztlich ist auch dieses schnell erlernt.

Casino Club Roulette Tipps

Tipp Nr. 1: Sparsamkeit ist gerade bei Glücksspielen wie Roulette angedacht. Dies gilt vor allen Dingen für Spieler, die sich bisher nur wenig mit dem Klassiker beschäftigt haben. Gemeint ist, dass die Einsätze nicht unbedingt hoch ausfallen müssen, um Spaß am Spielen zu haben. Aber auch die Anzahl der Wetten, die gleichzeitig platziert werden, sollte unbedingt beschränkt sein. Man tut sich keinen Gefallen damit, 20 Felder gleichzeitig zu belegen. Meist rentiert sich diese „Großzügigkeit“ nicht.

Tipp Nr. 2: Wer Französisches Roulette spielt, der hat es zumindest ein bisschen leichter zu gewinnen. Im Gegensatz zum Amerikanischen Pendant ist der Hausvorteil ein bisschen geringer – und damit steigt letztlich die Wahrscheinlichkeit auf Gewinne. Französische respektive Europäische Tische erkennt ihr daran, dass sie nur eine Null aufweisen.

Tipp Nr. 3: Wer gerade erst damit beginnt, Roulette zu „beschnuppern“, für den ist es der einfachste Weg, erst einmal die äußeren Wetten zu nutzen. Dazu gehören Farben, gerade und ungerade Zahlen sowie Dutzende und Kolonnen. Zugegebenermaßen sind die Gewinnquoten für diese Wetten nicht gerade der Knüller. Dafür muss aber eben auch kein allzu großes Risiko eingegangen werden. Habt ihr euch ein bisschen eingearbeitet, spricht natürlich nichts dagegen, hier und da mal einige Euro auf eure Lieblingszahlen zu setzen.

Tipp Nr. 4: Anfänger sind am besten damit beraten, zunächst überhaupt kein Geld zu investieren. Es lohnt sich, Anbieter wie den Casino Club zum Roulette Spielen zu bevorzugen, denn diese haben sich auf das Tischspiel spezialisiert und bieten vor allen Dingen die Möglichkeit, sich gratis damit zu beschäftigen. Es gibt hier genug Spielvarianten, die ihr allesamt in Ruhe kennen lernen könnt, ohne euch zu irgendetwas zu verpflichten. Einsätze lassen sich logischerweise nachholen, sobald Geld eingezahlt wurde.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne 7,00 / 10 von 117 Stimmen 1
Loading...